Skip to main content


Foto: Wolfgang Schäfer „Heaven Inside“, 2022, 300x150x5cm, Mixed Media

Wolfgang Schäfer, 1955 in Altenkirchen geboren, lebt in Düseldorf. Seine Arbeit ist seit den frühen 80er Jahren geprägt von der Erweiterung der Malerei durch Aktion, Prozess- und Raumbezug. Er selbst erlebt seine Bilder und Raum-Inszenierungen als (vorläufige) Ergebnisse von konzentrieten körperlichen Mal-Aktionen, in denen er versucht Grenzen des Ich zu sprengen und zu einer spirituellen Verbundenheit mit dem Kosmos zu kommen. Die Relikte seiner Aktionen sind teils sehr grossformatige, abstrakte Malereien, die auf den grossen Wänden des MMIII zu beeindruckender Wirkung kommen. Neben der Malerei spielt der „Butoh“-Tanz, den er 1987 in Japan kennenlernte, eine wichtige Rolle in seiner künstlerischen Existenz.

Samstag, den 16. März 2024 18 Uhr „White Room“ Talk-Event
mit „Butoh“-Tanzperformance von Wolfgang Schäfer:
Wolfgang Schäfer wird für diesen Event eine „Butoh“-Tanz-Performance aufführen, in der sein Körper zum Instrument der Suche nach der eigentlichen Natur des Menschen wird. Grenzerfahrungen zwischen Leben und Tod werden in fast-religiöser Spiritualität thematisiert und körperlich dargestellt und prozesshaft beeindruckend erfahrbar gemacht.

Ausstellungsansichten

Die Ausstellung wird gefördert von

Cookie-Hinweis

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Website zu erleichtern und das Laden von Inhalten zu beschleunigen. Wir setzen keine Cookies von Dritten oder Cookies zu Marketingzwecken oder zur Erfassung des Nutzerverhaltens ein.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Die von uns eingesetzten Cookies sind essensziell für den Betrieb der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen und Inhalte fehlen werden.