Liebe Besucherinnen und Besucher,
bitte bringen Sie zum Besuch eine Maske mit und beachten Sie, dass der Zugang nur unter Berücksichtigung der 2G-Corona-Regel erfolgen kann!


7. Mai bis 28. August 2022

Lars Breuer und Jan van der Ploeg

Übermalung

Foto: Lars Breuer - Jan van der Ploeg: „Übermalung“, 2022

Eröffnung

Samstag, den 7. Mai 2022
von 19 bis 21 Uhr

Einführung

Zur Einführung findet um 19.30 Uhr ein Künstlergespräch statt.

Finissage

Sonntag, den 28. August 2022
von 11 bis 14 Uhr

Lars Breuer, geb. 1974 in Aachen studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Freie Kunst in Münster und Düsseldorf. 2004 gründet er mit Kollegen den Ausstellungsraum „Konsortium“. Er lebt und arbeitet in Köln.

Lars Breuer arbeitet mit einer selbstentworfenen Typografie, mit der er großformatige, ortsbezogene, raumfüllende Wandgemälde gestaltet - meist formal streng reduziert und in schwarz-weiss ausgeführt. Seine Wort- und Textschöpfungen haben inhaltlich vielfältige philosophische, politisch-soziologische und psychologisch-existentielle Bezüge von ambivalenter Wirkmacht.

Jan van der Ploeg, geb. 1959, studierte in Amsterdam und London, lebt und arbeitet in Amsterdam. Er arbeitet an der Schnittstelle von minimalistischer Malerei (geprägt vom niederländischen DeStijl) und architektonischer Intervention.

In seinen großformatigen, ortsbezogenen, kantig-kühnen geometrischen, stark-farbigen Wandmalereien beeindruckt er mit einer ästhetischen Sprache des „mühelosen Gleichgewichts“. Dabei bleiben seine Kompositionen frei und absolut ungegenständlich.

Die beiden Künstler werden im Kunstverein die großen, sich gegenüberliegenden Wandflächen in situ bearbeiten und erstmals eine direkte Gegenüberstellung ihrer Kunst im Raum wagen und konkret jeweils die Arbeiten des Anderen übermalen. So entstehen unvorhersehbare Werke im Dialog und in der direkten Auseinandersetzung mit dem Anderen.

Foto: Lars Breuer - Jan van der Ploeg: „Übermalung“, 2022

Ausstellungsansichten

Die Ausstellung wird gefördert von


Jahresprogramm 2022

12.06.2022 Samstag 18 Uhr „White Room“ Talk-Event

Dieser Event findet in der aktuellen Ausstellung „Lars Breuer - Jan van der Ploeg“ statt. Wir bitten die beiden Künstler um kurze Impuls-Vorträge und entwickeln ein Gespräch zum Themenkreis „Kooperation und Abgrenzung“

10.09. bis 30.10.2022: Ausstellung „Destructura“

Kooperationsprojekt Stadt.Galerie Viersen und Schloss Ringenberg

Kurator Wilko Austermann

Die Ausstellung zeigt den Umgang mit geometrischen Formen, die sich im Bezug zum Raum aufzulösen scheinen. Die Bildhauer:innen kreieren ortsspezifische Werke, die den jeweiligen Raum neu definieren. Die Werke knüpfen an die Ideen der Minimal-Art und Installationskunst an und verwandeln die Räume auf ungewohnte Weise, spielen mit den Sehgewohnheiten des Betrachters. Sie erscheinen auf den ersten Blick wie zerstörte Architektur-Elemente. Diese Auflösung von Form und Struktur taucht in allen Arbeiten auf und visualisiert und thematisiert den gestalterischen Aspekt der Dekonstruktion.

05.11.2022 Econore Noise Festival

Kurator Julian Flemming

Weitere Informationen folgen.

Wir bedanken uns für die Förderung

Für freundliche Unterstützung danken wir Grundconsult Immobiliengesellschaft mbH

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung

Dank an den Kulturausschuss der Stadt Mönchengladbach für Ausstellungsförderung 2020.

Dank an den Kulturausschuss der Stadt Mönchengladbach für Ausstellungsförderung 2020.

Für freundliche Unterstützung danken wir Druckerei Wartmann, Saborowski Steuerberatungs GmbH und Grundconsult Immobiliengesellschaft mbH.

Kontakt

MMIII Kunstverein Mönchengladbach e. V.
Künkelstraße 125
41063 Mönchengladbach
Fon 01 73 . 9 11 44 94 (Klaus Schmitt)
Mail info(at)mmiii.de

Location

Rudolf-Boetzelen-Silo
Künkelstraße 125
41063 Mönchengladbach
Zufahrt mit guten Parkmöglichkeiten:
Siemensstraße 40-42

Öffnungszeiten

Während der Dauer der jeweiligen Ausstellung:
Sonntag 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
und nach Vereinbarung

© 2021 MMIII Kunstverein Mönchengladbach e. V.

Cookie-Hinweis

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Website zu erleichtern und das Laden von Inhalten zu beschleunigen. Wir setzen keine Cookies von Dritten oder Cookies zu Marketingzwecken oder zur Erfassung des Nutzerverhaltens ein.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Die von uns eingesetzten Cookies sind essensziell für den Betrieb der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen und Inhalte fehlen werden.