Eröffnung

Samstag, den 5. November 2022
von 19 bis 21 Uhr

Finissage

Sonntag, den 27. November 2022
von 11 bis 14 Uhr

Eintritt frei

Finissage mit Musik
von Julian Flemming

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturbüro Mönchengladbach.

Mit Tanzperformances von Andy Calypso, Ann-Kathrin Wurche, Felix Küpper, Christian Olah, Jonas Krämer und Magdalena Wurm.

FREESOURCE vereinte sechs Tänzer*innen verschiedener Stile, ihren Tanz in die Natur Islands zu übersetzen. Das Land von Eis und Feuer diente als Inspirationsquelle, um Fragen nach einer Naturverbundenheit, die ohne gleichzeitige Zerstörung funktioniert, nachzugehen.
 
Kuratiert von Juliane Hoffmanns.
 
Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz


Eröffnung

Samstag, den 5. November 2022
von 19 bis 21 Uhr

Finissage

Sonntag, den 27. November 2022
von 11 bis 14 Uhr

Eintritt frei

Finissage mit Musik
von Julian Flemming

Deniz Saridas (geb. 1989 in Düsseldorf) studierte von 2015 bis 2022 an den Kunstakademien in Münster und Düsseldorf. Er ist Meisterschüler von Gregor Schneider. In seiner Video-Installation reflektiert Deniz Saridas das dialogische Verhältnis von Ursprung und Ziel, Bild und Abbild, Subjekt und Objekt, Körper und Geist. In der Ausstellung Thee präsentiert der Künstler eine neue Videoarbeit, die auf die Fragilität des Körpers auf Scooters verweist.

Kuratiert von Wilko Austermann


Jahresprogramm 2023

14.01. bis 12.2.2023 – Deniz Saridas

Kurator Wilko Austermann (Düsseldorf)

Deniz Saridas (geb. 1989 in Düsseldorf) studierte von 2015 bis 2022 an den Kunstakademien in Münster und Düsseldorf. Er ist Meisterschüler von Gregor Schneider.

In seiner Video-Installation reflektiert Deniz Saridas das dialogische Verhältnis von Ursprung und Ziel, Bild und Abbild, Subjekt und Objekt, Körper und Geist.

Eröffnung: Samstag, den 14. Januar um 19:30 Uhr
Finissage: Sonntag, den 12. Februar um 18 Uhr

04.03 bis 02.04.2023 – Ausstellung „MG+“ Laura Heyer „Differenzen“

Eröffnung: Samstag, den 04. März 2023 um 19:30
Samstag, den 25. März 19:30 Uhr Performance Laura Heyer mit Lichtinstallation
Finissage: Sonntag, den 02. April von 11 bis 14 Uhr

Nach dem Erfolg von MG+ im letzten Jahr zeigen wir diesmal die junge Künstlerin Laura Heyer, 1995 in Duisburg geboren, hat an der Hochschule Niederrhein Kulturpädagogik studiert und sich nach dem Studium für Mönchengladbach als Lebensmittelpunkt entschieden. Sie ist Gründungsvorstand des Vereins „Schrei Auf“, Initiatorin des Atelierhauses in der Waldhausenerstrasse und in der Kunstszene präsent durch Performances und Ausstellungen. Zentrales Anliegen ihrer künstlerischen und kulturpädagogischen Arbeit ist die „Selbstermächtigung“. Körper und Material verschmelzen in der kreativen Bewegung für einen kurzen Moment - als Manifestation des Konfliktes bleibt ein Kunstwerk und auch eine Video-Dokumentation des Prozesses. Ihre Ausstellung im MMIII Kunstverein umfasst einige große, frei im Raum aufgehängte, beidseitig bemalte Papierarbeiten sowie Objekte aus Karton. Eine Video-Projektion dokumentiert beispielhaft eine solche kreative Aktion.

18. März 2023 / 18 Uhr – „White Room“ Talk-Event

Thema: „Kunst - soziale Arbeit?“ - in der Ausstellung Laura Heyer

Der Kunstverein startete mit „White Room“ ein neues Format, das 2-3 mal jährlich stattfinden soll. Inspiriert von den „Salons“ des 19.Jhdt.s möchten wir einladen zu einem offenen Gesprächsabend über aktuell ausgesuchte Themen. Ein qualifizierter Einführungsbeitrag (Impulsrede, Video, Performance, Musik, Lesung etc) soll jeweils die Thematik prägnant beleuchten und zum gemeinsamen „Talk“ in lockerer Atmosphäre anregen.

06.05. bis 04.06.2023 – Ausstellung Matej Bosnic

Eröffnung: Samstag, den 06. Mai 2023 um 19:30
Sonntag, den 04. Juni 2023 von 11 bis 14 Uhr Finissage

Kurator Jonas Habrich (Mönchengladbach/Berlin)

Matej Bosnic (geb. 1990 in Osijek, Kroatien) studierte an den Kunstakademien von Split (2010-13) und Braunschweig (2013-18). Er ist Meisterschüler von Thomas Rentmeister und bekam 2022 das Karl-Schmidt-Rottluff-Stipendium.

Sulpturale Raum-Inszenierung: mit einer Vielzahl von künstlerischen Strategien und Medien untersucht Matej Bosnic die Wahrnehmung von Räumen und deren „Erfahrungsechos“. Er sucht nach der Präsenz des Abwesenden und anthropologischen Mustern in der individuellen Erfahrung, nach verbindenden Gemeinsamkeiten im Spiel zwischen Intimität und Differenz, das Voraussetzung unseres Denkens und Erlebens ist.

13. Mai 2023 / 18 Uhr – „White Room“ Talk-Event

Thema: „Die Präsenz des Abwesenden“.

Dieser Event findet in der aktuellen Ausstellung „Matej Bosnic“ statt.

17. Juni 2023 – Beitrag zur Ensemblia

Angedacht ist ein Konzert als Beitrag zur Ensemblia stattfinden zu lassen (Planung Frühjahr 2023)

26.08. bis 24.9.2023 –Ausstellung Johanna von Monkiewitsch

Eröffnung: Samstag, den 26. August 2023 um 19:30
Finissage: Sonntag, den 24. September 2023 von 11 bis 14 Uhr

Kurator Klaus Schmitt

Johanna von Monkiewitsch (geb. 1979 in Rom) lebt in Köln. Sie studierte von 2000 bis 2007 an der HBK Braunschweig und ist Meisterschülerin von Hans Günter Prager. Sie erhielt Stipendien ua vom Kölnischen Kunstverein, Kunstfonds Bonn, Deutsches Studienzentrum Venedig, Bremerhafen.

Skulpturale Raum-Installation: Ihren bildhauerischen Arbeitsansatz verbindet Johanna von Monkiewitsch mit einer medienkritischen Grundlagenforschung um den Konflikt zwischen Wissen und Sehen. Dabei geht sie als Bildhauerin vom Material und dessen Qualitäten im Raum aus. Ihr bevorzugtes Material ist oft das Licht, natürlich oder als Beamer-Projektion - und das Zusammenspiel Beider im Raum. Es entstehen Illusionen von Räumlichkeit, die mit der Wirklichkeit in Konkurrenz treten und die Dichotomie  bzw. Differenz von Bild und Abbild in ein poetisches Spannungsverhältnis bringen.

21.10. bis 19.11.2023 – „Wall of Sound“ Wandmalerei

Eröffnung: Samstag, den 14. Oktober 2023 um 19:30

Kurator Lars Wolter (Mönchengladbach)

Die Ausstellung wird eine Gegenüberstellung von zwei flächendeckenden abstrakten Malereien auf den beiden 4x16m grossen Wänden des MMIII Kunstvereins. Lars Wolter, der selbst konsequent abstrakt arbeitet und schon viele grosse Wandmalereien realisiert hat, lädt für diese Gegenüberstellung zwei Künstler ein. Auf der Liste stehen: Esther Stocker (Wien), Anna-Maria Bogner (Düsseldorf), Terry Hagertey (London), Lydia Wieringa (Groningen) sowie Guido Münch (Düsseldorf). Im Unterschied zu den letzten Jahren, in denen Künstler wie zB Zora Kreutzer ihre beeindruckenden Wandmalereien als „Bühnenbild“ für das „Econore Noise Festival“ konzipiert hatten, wird es in diesem Jahr eine „normale“-für sich selbst stehende Raum-Inszenierung geben. Und diesmal findet kein Festival, sondern ein Einzel-Konzert im Rahmen dieser Ausstellung statt:

04.11.23 / 19:30 – Konzert „Wall of Sound“

Kuratiert von Julian Flemming und Holger Heckeroth

Die Auswahl der Musiker wird im Frühjahr 2023 bekannt gegeben.

Finissage: Sonntag, den 19. November von 11 bis 14 Uhr

Wir bedanken uns für die Förderung

Für freundliche Unterstützung danken wir Grundconsult Immobiliengesellschaft mbH

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung

Dank an den Kulturausschuss der Stadt Mönchengladbach für Ausstellungsförderung 2020.

Dank an den Kulturausschuss der Stadt Mönchengladbach für Ausstellungsförderung 2020.

Für freundliche Unterstützung danken wir Druckerei Wartmann, Saborowski Steuerberatungs GmbH und Grundconsult Immobiliengesellschaft mbH.

Kontakt

MMIII Kunstverein Mönchengladbach e. V.
Künkelstraße 125
41063 Mönchengladbach
Fon 01 73 . 9 11 44 94 (Klaus Schmitt)
Mail info(at)mmiii.de

Location

Rudolf-Boetzelen-Silo
Künkelstraße 125
41063 Mönchengladbach
Zufahrt mit guten Parkmöglichkeiten:
Siemensstraße 40-42

Öffnungszeiten

Während der Dauer der jeweiligen Ausstellung:
Sonntag 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
und nach Vereinbarung

© 2022 MMIII Kunstverein Mönchengladbach e. V.

Cookie-Hinweis

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Website zu erleichtern und das Laden von Inhalten zu beschleunigen. Wir setzen keine Cookies von Dritten oder Cookies zu Marketingzwecken oder zur Erfassung des Nutzerverhaltens ein.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Die von uns eingesetzten Cookies sind essensziell für den Betrieb der Seite. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen und Inhalte fehlen werden.