Eva Leonie Fegers, Alina Loewenich, Stefan Tokár, Luca Anna Várhelyi

Unquiet Thoughts

Englische Consortmusik der Elisabethanischen Zeit

Mittwoch, 25. Juli 2018 ab 19:30 Uhr
 

 

Eva Leonie Fegers wurde 1987 in Mönchengladbach, Deutschland, geboren. Sie studierte Blockflöte Konzertfach und Instrumental-, Gesangspädagogik bei Dorothee Oberlinger an der Universität Mozarteum Salzburg. Beide Studiengänge, wie auch das Schwerpunktfach Gesang, beendete sie mit Bestnoten. Nach Studien bei Bart Coen und Bart Spanhove an der LUCA School of Arts, Leuven, absolvierte sie ein Diplomstudium im Konzertfach Blockflöte bei Carsten Eckert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, das sie ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. An der MdW erhielt sie zudem Traversflötenunterricht bei Gertraud Wimmer. Eva Leonie Fegers ist vielfache Preisträgerin bei verschiedenen Wettbewerben. Sie gewann den international bedeutenden Wettbewerb Moeck/SRP Solo Recorder Playing Competition, 2014 wurde sie beim 15. Internationalen Musikwettbewerb OSAKA mit dem 3. Platz und einem Förderungspreis ausgezeichnet. Zusätzlich wurden ihr Förderpreise der Nordrheinwestfälischen Sparkassen, der Senioren-Union NRW, der Manfred Vetter-Stiftung sowie der Zonta Musikpreis und Publikumspreise zuerkannt. Sie ist Mitglied der Talentbörse des österreichischen Rundfunks Ö1. Eva Leonie Fegers ist Mitglied in verschiedenen Kammermusikensembles für Neue und Alte Musik und beschäftigt sich mit interdisziplinären Performances. Als Solistin konzertierte sie mit Ensembles wie der Hofkapelle München, dem Ensemble 1700, dem La Folia Barockorchester und dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Eva Leonie Fegers Blockflöte an der Johann Sebastian Bach Musikschule Wien.

Alina Loewenich wurde 1990 in Troisdorf, Deutschland geboren. 2015 begann Alina Loewenich ihr Diplomstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Carsten Eckert im Konzertfach Blockflöte. Zuvor absolvierte sie den Bachelor of Music (Klasse Prof. Ursula Schmidt-Laukamp) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, wo sie ihre künstlerische Ausbildung durch die Studiengänge Instrumentalpädagogik und Elementare Musikpädagogik ergänzte. Wichtige musikalische Impulse erhielt sie im Unterricht und in Meisterkursen bei Dorothee Oberlinger, Maurice Steger, Walter van Hauwe, Giovanni Antonini, Kristian Bezuidenhout und weiteren Spezialisten für Alte Musik. Als Stipendiatin der Carl Richard Dörken Stiftung trat sie als Solistin mit der Französischen Kammerphilharmonie und dem Folkwang Kammerorchester Essen auf. Desweiteren konzertierte Alina auf zahlreichen Festivals wie dem Kölner Fest für Alte Musik des ZAMUS, dem Festival Utrecht, usw. und war Gast beim Radiosender WDR 3 in der Sendung „Tonart“. Kammermusikalisch arbeitet sie als Gründungsmitglied in mehreren Ensembles für Alte und Neue Musik.

Luca Anna Várhelyi wurde 1994 in Sopron (Ungarn) geboren. Ihre musikalische Ausbildung begann sie mit 8 Jahren in der J. Haydn Musikschule in Fertőd. In diesen 6 Jahren, die sie in der Musikschule verbrachte, nahm sie an unterschiedlichen Wettberwerben in Ungarn teil, als Solistin und Kammermusikspielerin. Sie setzte ihre Ausbildung im Jahr 2009 an die Fachmittelschule für Musik und darstellende Kunst der Stadt Szombathely (Ungarn) und im Jahr 2013 an die Universität für Musik und darstellene Kunst in Wien fort. Sie studiert derzeit an der mdw bei Prof. Carsten Eckert. Luca Anna Várhelyi nimmt regelmäβig an Masterclasses und Kursen teil, wo sie von weltberühmten Künstlern und Professoren lernen darf, wie Walter van Hauwe, Kees Boeke, Erik Bosgraaf, Anneke Boeke, Anna Januj, Han Tol, Lorenzo Cavasanti.Sie konzertiert als Solistin sowie als Kammermusikerin; The Theatre of the Ears (künstl. Leitung Carsten Eckert), Capella Savaria (künstl. Leitung: Zsolt Kalló).

Stefan Tokár, geboren 1994 in Nove Zamky (Slowakei), begann seine musikalische Ausbildung am Konservatorium in Bratislava, die er im Juni 2013 in den Fächern Blockflöte und Fagott erfolgreich abschloss. Zeitgleich besuchte er mehrere Meisterkurse (u.a. MEMA- Middle European Music Academy, International Sommer School of Valtice). Als Kammermusiker und Solist arbeitete er mit Capella Istropolitana, Ensemble Spectrum, Coure Barocco und der Slovak National Philharmonie zusammen. Seit 2014 studiert er Blockflöte in der Klasse von Professor Carsten Eckert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

v.l. Luca Anna Várhelyi, Stefan Tokár, Eva Leonie Fegers, Alina Loewenich,