„Der MYTHOS-GRILL“-Basislager

Ausstellungsdauer: 8. November bis 28. November 2009
Eröffnung: Samstag, den 7. November 2009, ab 19.00 Uhr
Begrüßung und Einführung 19.30 und 21.30 Uhr:
Matthias Schamp: „Reflektieren und frittieren“
Einführung in die MYTHOS-GRILL-Firmenphilosophie

 

1997 gründete der Bochumer Künstler Matthias Schamp in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum Münster den MYTHOS-GRILL als alltagsarchäologische Spielstätte und Pommesbude im Raum des kollektiven Bewusstseins. Seitdem floriert das Unternehmen mit temporären Filialen in diversen Museen und Kunstinstitutionen im In- und Ausland. Dabei wurde die Angebotspalette permanent erweitert. Ob mit Angeboten wie Fisch-Stäbchen-Bring-Service, Frikandel-Staffellauf, Fritteusenfarbkreis, Pommesgabel-Sortier-Aktion, „Sei-dein-eigener-MYTHOS-GRILL“-Salbe oder Grundfarben-Frittieren – den Bedürfnissen einer anspruchsvollen Kundschaft wird auf vielfältige Weise Rechnung getragen. So auch im MMIII Kunstverein Mönchengladbach, wo anlässlich von „nachtaktiv“ mit viel Tamtam eine neue temporäre MYTHOS-GRILL-Filiale eröffnet wird. Kommen Sie und staunen Sie! Für das kulinarische Wohl der Gäste, sonst integraler Bestandteil einer jeden MYTHOS-GRILL-Manifestation, sorgt diesmal das benachbarte Quartier XO. Die Gruppe Orpheas steuert griechische Tanzdarbietungen bei.

Foto: Martin Brand

 

Die Eröffnung findet im Rahmen von nachtaktiv 09, Kulturnacht Mönchengladbach, statt. Ausnahmsweise erheben wir Eintritt. Durch Erwerb des Bändchens haben Sie Zutritt zu 190 Veranstaltungen an 35 Orten in Mönchengladbach.

Info: www.nachtaktivmg.de